Tischlein deck dich…

Zur Grundausstattung eines Strandkorbs gehört eigentlich immer mindestens ein  einklappbarer Tisch. Manchmal frage ich mich, warum es bei einem Zweisitzer nur einen einklappbaren Tisch gibt. Die Frage konnte mir bisher noch keiner so richtig überzeugend beantworten.

Aber sei es drum, ich habe heute deshalb einmal nach einem Zubehörteil gesucht, das mir dieses vermeintliche Problem beseitigt. Ein ZUSÄTZLICHER KLAPPTISCH FÜR DEN STRANDKORB.

deVries ZUSATZ KLAPPTISCH FÜR STRANDKORB: TREND 30, 40, 50 + GREENLINE 120, 140XL

Irgendwie ist es schon komisch. Jedes Mal, wenn wir gemütlich im Strandkorb liegen und die Sonne genießen, die Kaffeezeit naht und wir dieser „Aufforderung“ folgen, fehlt uns der zweite kleine Klapptisch.

Da wir davon ausgehen, dass es nicht nur uns so geht. Du genauso darunter leidest wie wir. Und wir eine schnelle und einfache Lösung benötigen, haben wir uns auf die Suche gemacht und wurden mit einem zusätzlichen Klapptisch fündig, den ein Strandkorbhersteller vertreibt.

Klapptisch aus Holz mit Edelstahlbügel

Der Klapptisch aus Holz mit Edelstahlbügel kann sowohl an der rechten wie auch an der linken Seite angebracht werden. Mit nur zwei Schrauben ist er schnell montiert und dann auch sofort einsetzbar. Also auch für den nicht ganz so gut geübten Heimwerker keine große Herausforderung. Der Tisch ist ausreichend fest am Strandkorb angebracht, so dass wir uns keine Sorgen machen müssen, dass irgendetwas bricht und uns der Kaffee über die Hose läuft.

Eigentlich muss man an dieser Stelle nichts mehr ergänzen. Die zweite Kaffeetasse findet also ab nun auch endlich ihren eigenen Platz.

Übrigens: So ein Klapptisch an der Seite unseres Strandkorbs ist uns natürlich nachvollziehbar nicht genug: Man möchte doch Luxus an seinem Strandkorb haben. Am besten das volle Luxusprogramm das möglich ist. Deshalb haben wir uns einen abnehmbaren Tisch gebaut.

Ja, du liest richtig: Selbst gebaut ohne Anleitung ohne Bausatz ohne Bauplan. Und wie das fertige Teil ausschaut und worauf du beim Bau achten solltest, das kommt in einem gesonderten Beitrag. Frei nach dem Motto:  „…Und dat andere Loch, dat krieje mer später.“